Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Autorinnenvortrag von Dr. Caroline Bohn.

In keinem Arbeitsbereich sind Intimität und Verletzlichkeit so öffentlich und zugänglich wie in Medizin und Pflege. Trotzdem werden täglich die Schamgrenzen von pflegebedürftigen Menschen überschritten. Doch wie erkennen wir die Schamgrenzen von Menschen? Auf welche Weise beschämen Pflegende und Behandelnde, ohne es zu wollen? Und umgekehrt: Durch wen und wodurch werden auch Pflegende beschämt? In dem Vortrag wird für Macht, Scham, Peinlichkeit und einen würdevollen Umgang in der Pflege sensibilisiert. Er richtet sich an professionell Pflegende, Medizinpersonal sowie pflegende Angehörige, Hospizkräfte und Interessierte.

Die Referentin des Abends Dr. Caroline Bohn lebt und arbeitet in Witten/NRW. Sie studierte Erziehungswissenschaft und Soziologie mit dem Schwerpunkt Emotionssoziologie. Sie hält international Vorträge und leitet Seminare in „Medizin & Pflege“ sowie für Frauen in der Lebensmitte. Ihre Themen sind u.a. Einsamkeit, Scham, Macht, Wertschätzung, Ethik und Würde. Dr. Bohn arbeitet als Ethikberaterin und systemische Coachin im eigenen Institut in Witten/D und ist Autorin zahlreicher Veröffentlichungen. Zuletzt erschienen: „Macht und Scham in der Pflege. Beschämende Situationen erkennen und sensibel damit umgehen“ (Reinhardt Verlag). Einen Tisch mit Büchern der Referentin zum Kauf und zum Signieren bietet bei der Veranstaltung der Cactus Buchladen Landau an.

Die Katholische Erwachsenenbildung Dingolfing-Landau (KEB) lädt zu diesem Vortragsabend in Kooperation mit dem Donauisar Klinikum, der Hospizgruppe Dingolfing-Landau und dem Cactus Buchladen herzlich ein: am Dienstag, 23.10.2018 um 19.00 Uhr im Herzogsaal im Kastenhof, Oberer Stadtplatz 20, 94405 Landau an der Isar. Eintritt: 5€; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen bei der KEB: www.keb-dingolfing-landau.de, info@keb-dingolfing-landau.de oder 08731/ 74620.

Nach oben